Normale Kniebeuge

Zu beachten ist, dass die Stange einen festen Halt hat. Je nach Beugestiel liegt die Stange höher oder tiefer. Im Stand aus dem Reck anheben und mit kurzen, vorallem kontrollierten Schritten zum Beugestand zurück gehen. Nach dem Erreichen des Ausgangsstandes und Beginn der eigendlichen Beuge, sollte im oberen Drittel so viel als möglich Luft eingesogen werden um am unteren Punkt, wo die Belastung am größten ist, ausreichend Druck entwickeln zu können. Ob man beim Andrücken schreit oder eine Pressatmung mach bleibt jedem selbst überlassen, da das eine wie das andere in der Praxis sehr gut funktioniert. Bei schweren Kniebeugen, sollte am oberen Ausgangspunkt einige male kräftig ein und aus geatmet werden, bevor die nächste Wiederholung ansteht. Ein Gürtel ist bei schweren Beugen ratsam, ebenso Thermostulpen und festes Schuhwerk.