Klassisches Kreuzheben

Klassisches Kreuzheben
Als Basisübung dient hier das klassische Kreuzheben. Nachdem ein sicherer Stand nahe der Hantel gewährleistet wurde konzentriert man sich auf das halten der Stange. Entweder wählt man den Gewichthebergriff (Daumenklemme) oder den weitaus üblicheren Kreuzgriff. Tiefes einatmen ist auch hier von nöten um am Startpunkt genügend Druck aufzubauen. Während der Zugphase wird gleichmäßig ausgeatmet. Beim anziehen der Hantel ist ein starkes anreißen zu vermeiden da dies Verletzungen im Bizeps hervorrufen kann. Während der gesamten Bewegung sollte der Blick nach oben gehen da so ein Rundrücken vermieden wird. Nach dem Aufrichten werden die Schultern nach hinten gezogen und danach beginnt die Abwärtsbewegung. Langsames ablassen der Hantel hat einen Trainingseffekt. Schnelles ablassen verlängert die Erholungsphase. Kreuzheben wird von uns einmal pro Woche nach dem Kniebeugentraining ausgeführt. Auch hier arbeiten wir normalerweise mit nur einem Arbeitssatz. Zughilfen verwenden wir nur bei einigen Nebenübungen, den Gürtel eigentlich immer. Das Kreuzheben ist eine Ganzkörperübung . Richtig ausgeführt wird man vom Körper noch eine Weile an das letzte Training erinnert. (Falsch ausgeführt übrigens auch!!!!!!!!)

Klassisches Kreuzheben
Klassisches Kreuzheben